1. Liga/NLB Damen 50+ - Bericht vom 3. und 6. September 2020 

Wir konnten es kaum erwarten, unsere Schläger wieder zu schwingen. Corona hat uns dieses Jahr einen Strich durch die Rechnung gemacht. Umso glücklicher waren wir, als es dann endlich losging. Aber leider hat es der Wettergott am ersten Wochenende nicht gut gemeint. Aber die 1. Runde nicht zu spielen, war für uns keine Option. Also wurde das Spiel auf den 3. September verschoben. Wir empfingen die Mönchaltorfer mit grossen Erwartungen. Die Latte war hochgesteckt, spielen wir dieses Jahr in der Nati B/1. Liga. Wir wussten, wir müssen alles geben, aber das tun wir ja sowieso. Somit konnten wir die 1. Runde mit 4:2 für uns verbuchen.

 

Am 6. September führte uns unsere 2. Begegnung nach Zizers. Zizers ist eine kleine Gemeinde in der Region Landquart umgeben von Bergen und einem Weinbaugebiet. Natürlich freuten wir uns und hofften, dass unsere Gastgeber uns nach den Spielen einen einheimischen Wein offerierten. Leider war dies nicht der Fall, da ihnen der Wein aus der Gegend anscheinend nicht mundet.

 

Bei regnerischem Wetter fuhren wir also morgens los. In Zizers erwartete uns dann ein relativ angenehmes Klima und sogar die Sonne zeigte sich. Die Damen des TC Zizers waren routinierte Nati B-Spielerinnen und so kam es dann auch, wie es kommen musste. Wir verloren die Partie mit 5:1. Immerhin konnten wir unsere Ehre retten und gewannen ein Doppel. Wobei zu erwähnen ist, dass es bei zwei Einzel knapp ausging. Die Chance hatten wir. Aber was soll’s. Wir hatten trotzdem Spass. Und zum Abschluss gab es dann Gschwellti mit Käse, aber eben mit fremdem Wein.  Zwei weitere Begegnungen stehen nun noch an und wir werden unser Bestes geben.

 

Für die Mannschaft 50+ Nati B/1. Liga

Beatrice Studer